Springer-Spaniels aus der KĂ€tchenstadt

29.12.2013

Ein wenig hiervon, ein wenig davon
zum Jahreswechsel

Zum Ende des Jahres bleibt etwas Zeit um ein kleines ResĂŒmee ĂŒber das Vergangene zu ziehen.


Unser persönliches Highlight in diesem Jahr war sicherlich unser Traumurlaub in der Karibik. Zusammen mit unserer Tochter Anna und unserem Sohn Matthias, der Organisator und FremdenfĂŒhrer fĂŒr uns war, verbrachten wir dort eine unvergesslich schöne Zeit. Es war nach langen Jahren ein Urlaub mal ohne Hund. NatĂŒrlich war es ganz ungewohnt ohne unsere vierbeinigen Lieblinge zu sein, aber wir wussten sie in guten HĂ€nden bei unserem Sohn Tobias
 der das Haus und Hundesitting ĂŒbernahm. Ihm nochmal herzlichen Dank dafĂŒr an dieser Stelle.

Dieses Jahr hatten wir selbst keine Welpen, also etwas mehr Zeit fĂŒr Familie und Freizeit.
Unser
Hamlet wurde in diesem Jahr Vater von einem großen Wurf entzĂŒckender Welpen, gleichzeitig wurde er von seinen schon erwachsenen Kindern drei mal zum Großvater gemacht.
Im nÀchsten Jahr soll
Hamlet und Klara auch wieder bei uns fĂŒr Springer-Nahwuchs sorgen.

Apropos Sorgen - diese machte uns unsere liebe Leni reichlich in diesem Jahr. Sie half uns dabei unsere “zu viele Freizeit” einzuteilen. Beim Sprung ĂŒber einen Wassergraben im Juni hatte sie sich den Ellbogen angebrochen.Neben vielen TA-Besuchen und Behandlungen standen nun Leinenzwang und Schonung auf dem Programm. Zwar ist nun alles wieder gut verheilt, jedoch mĂŒssen wir weiterhin darauf achten grĂ¶ĂŸere Belastungen zu vermeiden.
Doch das war mit Leni noch nicht alles. Ab August waren waren wir mit ihr dann wieder Dauerbesucher bei unserer TierÀrztin. Die Ohren! Noch nie hatten wir Probleme mit den Schlappohren. Und nun mit Leni so massiv dass wir erst jetzt im Dezember sagen können - wir haben es geschafft!

Ausstellungen haben wir nur wenige besucht, haben aber von den besuchten schöne Berichte unserer Hunde erhalten. Grimsel erhielt die uneingeschrÀnkte Zuchttauglichkeit und hat ein passables HD-Ergebnis so dass wir auch evtl. mit ihr im nÀchsten Jahr einen Wurf planen. Aber erst eins nach dem anderen.

Iven aus der KĂ€tchenstadt und sein Frauchen haben unseren Zwinger auch in diesem Jahr wieder wĂŒrdig auf Ausstellungen vertreten. Iven wurde nun auch noch der Titel
 â€œDeutscher Champion Klub” verliehen.

Wir bedanken uns bei unseren WelpenkĂ€ufern fĂŒr die schönen Bilder und Mails die wir erhalten haben, vor allem hatten wir in diesem Jahr sehr viel Freude an den “Welpen-Updates”.
Ins Leben gerufen wurden diese von Ludos’s Frauchen. Herzlichen Dank - die Updates haben uns und viele Besucher unserer Seiten unterhaltsam ĂŒber das Jahr begleitet.

Nun bleibt uns noch allen Freunden, Bekannten, WelpenkĂ€ufern und Besuchern unserer Seiten einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014 zu wĂŒnschen,
viel Gesundheit, Zufriedenheit und GlĂŒck.

23.12.2013

Eine besinnliche Weihnachtszeit,
ein zufriedenes Nachdenken ĂŒber Vergangenes,
ein wenig Glaube an das Morgen,
ein gesundes und glĂŒckliches neues Jahr
und
Hoffnung fĂŒr die Zukunft
wĂŒnsche ich allen Freunden, Bekannten, Besuchern unserer Seiten
und
ganz speziell unseren WelpenkÀufern.

17.12.2013

Auch Aika hat nun ihre neue Familie gefunden.

Aika “vom Hohenneuffen“ ist noch auf der Suche nach der geeigneten Familie.
Die Welpen werden mit viel Liebe, Sorgfalt und Hingabe aufgezogen.
Um mehr ĂŒber sie zu erfahren klicken sie auf das Bild
oder den Zwingernamen.

28.11.2013

Looney-Update 5/2013

Hallo, Liebe Familien Pfeiffer

Hier Ein bericht von Looney und Familie. Wir schamen uns, das Wir So lange nichts von uns haben horen lassen. Aber da ist Ein Grund fur, Wir haben unser Wohnung vollig renoviert von oben bis unten, und jawohl Looney hat uns super geholfen, wie Ihr sehen konnte auf YouTube . Und das war mehr arbeit, dann erwartet.
Aber Es' geht Uns Sehr gut, Looney wird, wie Sie sehen, ein richtiges Tochter von der Falco, nicht allein Wie Sie auszieht aber auch im Jagd ist Sie Super Wir sind Sehr Stolz auf Sie!
Auf der hundeschule geht es' auch gewaltig, jetzt 2te PrĂŒfung bestanden auf gehts fur der dritte!!!!

Groetjes Hanneke

14.11.2013

Voller Durchblick!

Klara war zur DOK-Augenuntersuchung die eine Pflichtuntersuchung vor jedem Wurf ist.
Sie ist weiterhin frei von PRA und Katarakt.
NĂ€heres ĂŒber unseren geplanten Wurf unter:
Welpen

12.11.2013

IRAS Karlsruhe
Richterin: Yvonne Jaussi (CH)

Klara aus der KĂ€tchenstadt
erhÀlt in der offenen Klasse V2,
VDH-Anw.Res.

Trebron Grimsel
erhÀlt in der Jugendklasse V1,
Anw.Dt.J-Ch.VDH, JCAC

Wir hatten einen sehr schönen Ausstellungstag den wir unter anderem dem eingespielten Ringteam verdanken. Alles lief wie am SchnĂŒrchen sodass wir den Abend in geselliger Runde bei gutem Essen in Karlsruhe ausklingen lassen konnten. Danke an Theres, Terry, Jutta und Jutta und Michaela fĂŒr den lustigen Abend, fĂŒr die Geschenke und die super leckere Kirschtorte. Sie hat uns geschmeckt!

22.10.2013

Gute HĂŒfte !

“Trebron Grimsel”
(Cardhu Be Ozzy at Trebron x Eastriding Boss Pure)
wurde auf HĂŒftgelenksdysplasie geröntgt und die Auswertung ergab:
HD: B2

Mit einem Klick auf das Bild gelangen sie auf die ZĂŒchter-HP.

19.10.2013

Die Freude ist groß!

Die ersten Welpen im Zwinger
“vom Hohenneuffen”
nach
 Elin vom Funkewald x Kilian a.d.KĂ€tchenstadt
sind da!!

1 RĂŒde und 6 HĂŒndinnen in der Farbe braun/weiß sorgen von nun an fĂŒr “Leben” in der Wurfkiste!


Herzlichen GlĂŒckwunsch !

16.10.2013

Die sĂŒĂŸe kleine Giorgina aus dem Kennel
“vom Funkewald”
 sucht noch die passende neue Familie.
Ein Klick auf das Bild
und sie erfahren mehr ĂŒber Hamlet’s Enkeltochter.
 

Giorgina hat ihre neue Familie gefunden

05.10.2013

Ludo-Update 9/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
ein ereignisreicher Sommer neigt sich dem Ende zu und Ludo hat wieder einmal viel erlebt.
Riesige Freude haben ihm die „Flammenden Sterne“ auf den Fildern beschert. Wir waren bei Bekannten und konnten ein riesen Feuerwerk vom Balkon aus beobachten. Ludo war wie gefangen von den bunten Lichtern am Himmel und dass es dazu auch noch ordentlich kracht, fand er einfach nur klasse. Er saß wie gebannt auf meinem Schoß (man sieht von da aus einfach besser) und nach der letzten großen Rakete kam ein unglĂ€ubiges Wwwouuuuff *wars das schon???*.
Er wird seine helle Freude haben, wenns an Silvester wieder knallt.
Zwischendurch war Ludo bei seinem "Patenonkel" im Fitnesscamp. Wir hatten eine Hochzeit in Spanien zu fotografieren und konnten ihn leider nicht mitnehmen. Jeden Tag gings fĂŒr ihn zum Joggen in den Wald, es wurde gespielt bis in die Morgenstunden und Mitternachtssnacks gabs hier und da auch mal (weil er doch sooo lieb gekuckt hat).
Noch mehr Muskeln und noch mehr Power waren das Fazit dieses Kurzaufenthaltes. Eineinhalb Stunden flott ausreiten ist fĂŒr unsere Rennsemmel gerade mal ein AufwĂ€rmprogramm...

Da kamen die SĂŒdtiroler Berge gerade recht. Bei strahlender Herbstsonne gings durch Wald und Flur, ĂŒber Stock und Stein. Ludo hat super gehört und brav auf uns gewartet (mit vier Beinen gehts halt doch schneller als mit zweien). Nach ein paar Tagen ging er allerdings etwas sparsamer mit seiner Energie um und es ging nicht stĂ€ndig an jedem Hang bergauf/bergab - man lernt dazu ;-)
Hin- und hergerissen zwischen eiskaltem Gebirgsbach und heißer (im warhsten Sinne des Wortes) Bayrischer GebirgsschweißhĂŒndin waren die Urlaubstage ruckzuck vorbei und es hieß Abschied nehmen - auf ein Wiedersehen!

Wieder zu Hause gabs schon das nĂ€chste Highligt. Neue Bad-Teppiche!!! Das Auspacken war schon ein Riesenspaß,
und kaum lag alles an Ort und Stelle, gings mit Nase-reiben, RĂŒcken-schubbern und nach allen Seiten ĂŒber die Teppiche robben los... eine "Einweihungsparty" der etwas anderen Art - wie sagte neulich eine Bekannte ĂŒber Ludo: "...aber so ganz normal ist DER nicht, oder?!?!?" Ohne Worte, Ludo halt.
Kaum ein Jahr alt, hat es Ludo schwer erwischt! Die erste GROSSE (wirklich SEHR SEHR GROSSE) Liebe hat ihn ĂŒbermannt. Groß, schwer, schwarz, jung und ungemein rassig - genau sein Ding. Er steht ja schon von Kindes(Welpen)beinen an auf große dunke MĂ€dels. Dass er sie dann auch noch nach Hause mitnehmen durfte war die Krönung. Er teilt einfach alles mit ihr, macht Avancen, zuzzelt an ihrem Ohr und lĂ€sst sie keine Sekunde aus den Augen - schwer verliebt kann man dazu nur sagen.
Seit nunmehr 5 Tagen wohnt die kleine "Mia", bedingt duch einen Sterbefall in der Famile, bei uns. FĂŒr den kleinen Charmeur ist die Welt voll rosaroter Luftballons, er lĂ€uft manchmal durch die Gegend wie "Falschgeld".

Dieses Mal gibts im Anhang wieder ein paar aktuelle Bilder!

Viele Liebe GrĂŒĂŸe und nachtrĂ€glich noch herzlichen GlĂŒckwunsch an Ludos "Spielschwester" Grimsel zur Zuchttauglichkeit!
Kerstin und Gordon Below mit Ludo und Mia

21.09.2013

BZS NĂŒrnberg
Richter: Dr. P. Beyersdorf

Trebron Grimsel
erhÀlt die uneingeschrÀnkte Zuchttauglichkeit.

Ihre Beurteilung:
Gut aufgebaut in richtigem Rahmen, etwas feingliedrig. GrĂ¶ĂŸe 50cm, sehr gepflegtes, glattes Haar.
Kopf mit guten Proportionen, tiefe Fangpartie, eine Idee tief angesetzte BehĂ€nge. Korrektes Scherengebiss, zum Körper passende HalslĂ€nge. Gut aufgerissenes GebĂ€ude, genĂŒgend tief, Kompakte Lendenpartie, ausreichende Vorbrust. Sehr schön geformte und geschlossene Pfoten. Korrekt angesetzte Rute. LĂ€uft mit viel Schub, zeigt sich in der Bewegung fröhlich, gelegentlich ein wenig unkoordiniert. Insgesamt sehr erfreuliches Verhalten, zeigt viel Lebendigkeit und verhĂ€lt sich tadellos im Ring.

Es war ein sehr schöner Nachmittag in NĂŒrnberg bei den “Freunden des grĂŒnen Bahndammes”.
Eine familiÀre kleine Ausstellung auf der wir mit Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden.
Danke an die Schauleitung fĂŒr die gute, reibungslose und harmonische Ausstellung.

17.09.2013

In freudiger Erwartung...

Hamlet’s Tochter “Elin vom Funkewald” und Klara’s Bruder “Kilian aus der KĂ€tchenstadt” haben sich “getraut”!!!
Mitte Oktober werden mit großer Vorfreude Welpen im Zwinger
”vom Hohenneuffen”
erwartet.
Reservierungen werden gerne entgegengenommen unter Tel.: 07025/911181.

08.09.2013

Ludo-Update 8/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
ein ganzes Jahr Freude
 kaum zu glauben, dass die "kleinen" L-Springer schon ihren ersten Geburstag feierten. Als hĂ€tte er es gespĂŒrt, hat Ludo morgens gleich mal eine Extraportion Streicheleinheiten eingefordert und "HalloWachKnutscher" verteilt - da kam Freude auf! Das Geburtstagsgeschenk bzw. die Geschenke gabs schon einen Tag vorher. Uns ist es nicht gelungen, den Kleinen lĂ€nger auf die Folter zu spannen, stand doch das unausgepackte Paket im Wohnzimmer. Nach klein-LudoÂŽs Meinung, sollten Pakete sofort umgehend und auf der Stelle ausgepackt werden. Es versteht sich von selbst, wer fĂŒr die "mĂŒlltonnengerechte Aufbereitung der Verpackungsmaterialien" zustĂ€ndig ist...Ordnung muss sein!

Aus dem pfĂŒtzen-umrundenden Wuschel ist eine richtige Wasserratte geworden. Beim "MĂ€nnderurlaub" in Brandenburg an der Havel war Ludo kaum 10 Minuten am StĂŒck trocken. StĂ€ndig gings zum Schwimmen in den See oder ins Ludo-eigene Kinderplanschbecken. Mein Mann hat versucht, ein schönes Sonnenuntergangbild am See, mit Hund auf  einem Holzsteg zu machen - Pustekuchen! Ludo hat den Steg als Sprungbrett benuzt und den Körper mit anschliessendem Tauchgang geĂŒbt. Fand er total klasse! Mein Mann weniger ;-)

Beim Grillen bei Freunden wurde das Kinderplanschbecken, sehr zur Verwunderung und Freude der Kids und mit wehenden Fahnen, von Ludo eingenommen. Waren die Kinder im Becken, ist Ludo mit den Vorderpfoten zuerst "eingestiegen", ging dann in einer Art Handstand ein paar Schrittchen nach vorne und hat im Becken dann die HinterlÀufe vorsichtig abgesetzt. Wir konnten vor Lachen nicht mal filmen! War kein Kind im Becken, gings mit einem Satz hinein! Klasse, dass er so auf die Kleinen aufpasst.
Ansonsten "hilft" unser Powerpaket tatkrĂ€ftig bei der Stallarbeit, rennt beim ausreiten mit dem Pferd um die Wette (er wird von mal zu mal schneller!) und freut sich nach getaner Arbeit auf eine Dusche mit dem Schlauch.  So lĂ€sst sichÂŽs aushalten im Sommer.

 Viele liebe GrĂŒĂŸe an die Familie und das ganze KĂ€tchenrudel
Kerstin und Gordon Below mit Ludo

01.09.2013

Wir sind wieder zurĂŒck aus unserem Traumurlaub in der Domenikanischen Republik.
Es war unser erster Urlaub seit fast 20 Jahren ohne Hund.
Wir danken unserem Sohn fĂŒr das Haus-und Hundesitting!

23.07.2013

Leo-Update 3/2013

 Liebe Familie Pfeiffer,
auch unser Leolinchen war urlaubsreif und musste sich von dem stĂ€ndigen Schwimmen in der Lahn erholen. Zur Abwechselung also nun die Nordsee in Holland. Solche Wellen kannte unsere Wasserratte noch nicht, schwimmen war deshalb nicht so toll, aber mit anderen Hunden durch das flache Wasser wetzen  und  den grĂŒnen "Tintenfisch" jagen war angesagt. Sein Lieblingsspiel jedoch war ballspielenden Menschen den Ball abzujagen. Nach ein paar Tagen entwickelte er sich zum "Schnautzballexperten".  Wahlweise sauste er mit seiner Beute zu uns, oder er versenkte den Ball gleich im Wasser. Derartige Spielunterbrechungen wussten nicht alle Ballspieler zu schĂ€tzen aber meistens sorgte unser Leo fĂŒr große Heiterkeit. Wird dieser Hund denn nie mĂŒde, fragen die Leute und es scheint wirklich so, sofern er einen Ball und SpielgefĂ€hrten (auch unfreiwillige) hat. Leo fordert andere Hunde permanent zum Spielen auf, spielt sehr achtsam mit kleinen Hunden  und  im Notfall ordnet er sich den stĂ€rkeren klugerweise unter. Im Hause ist der die Ruhe selbst. Hier im Anhang mal ein paar Bilder von ihm.  Die lange Autofahrt hat er knochenkauend und schlafend verbracht. Jetzt, wieder daheim schwimmt er wieder in der Lahn. 

Liebe GrĂŒĂŸe,
Winfried und Bettina Lieber

09.07.2013

JubilÀums-Spezial-Rassehundeausstellung
in Großhabersdorf am 07.07.2013
Richter: Colin Woodward (GB, Wadeson)

Klara aus der KĂ€tchenstadt
V2, VDH-Anw.Res.

Klara belegte in der
Offenen Klasse,
 hinter der ChampionhĂŒndin Elsa,
den zweiten Platz.
Wir sind sehr stolz auf unsere liebe Maus und freuen uns ĂŒber den schönen Bericht vom Spezialisten Colin Woodward.
Richterbericht:
2 Jahre u. 10 Monate alte HĂŒndin, braun-weiß, nice head set, nice dark eyes, good strong neck, nice neck and shoulders, well riped, strong loin, good quarters, nice coat condition, nice type, sound movement.

Trebron Grimsel
V3

Grimsel erhielt in der mit drei HĂŒndinnen besetzten Jugendklasse ein V3.
 Unsere Kleine hat sich toll prĂ€sentiert und wir freuen uns ĂŒber den schönen Bericht  vom Spezialisten Colin Woodward.
Richterbericht:
10 Monate alte HĂŒndin, schw./w.,
feminin bitch, good mouth, nice eyes, good neck, nice shoulders, needs a bit more bone, quarters need to strenghen, moved close behind and wide in front.
nice coat condition.

Es war ein schöner (wenn auch sehr langer) Ausstellungstag, alles war gut organisiert, wir hatten fĂŒr die Springer einen sehr guten Richter der die “Sache selbst in die Hand” nahm. FĂŒr viele von uns etwas neues.
Das Wetter war toll, wir hatten Spass und wir haben viele Freunde und Bekannte wieder einmal gesehen. Lumikki gratulieren wir herzlich zum 1.Platz in der JĂŒngstenklasse HĂŒndinnen
und Nacho gratulieren wir herzlich zum BIS-Puppy !

09.07.2013

Ludo-Update 7/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,

die kĂŒhle Briese der Nordsee und Sonne satt haben unsere Akkus zur Jahresmitte aufgeladen und Ludo jede Menge Spaß beschert. Sooo viel Strand (oh Schreck, die BĂ€ume, StrĂ€ucher und GrasbĂŒschel sind weg!), soo viel Meer und soo viel Neues zu entdecken! Ludo hat die Weite des Strandes als Rennbahn genutzt und DĂŒnen zur Halfpipe werden lassen. Unser Powerpaket war am Strand nicht mehr zu bremsen und auf einmal waren nasse FĂŒĂŸe egal. Ein bisschen "Gaisbock" steckt jedoch auch in Ludo und so hĂŒpfte er anfangs ĂŒber jede Welle, die auf ihn zukam. Das Graben im Sand konnte er auch fĂŒr sich entdecken. Am Meer gab es doch tatsĂ€chlich Muscheln, die, wenn man sie mit der Vorderpfote in den Sand tunkt, in jenem auch versinken! Ludo war baff und fing an zu graben. Was er dabei nicht berĂŒcksichtigte war, dass die Muschel schon beim ersten "Schauffelvorgang" hinter ihn flog. Blöd!

Nach den SpaziergĂ€ngen gabs Snacks und Frucht-Cocktails fĂŒr alle. Abends genoß er den Sonnenuntergang vom Bett aus - mit Meerblick, versteht sich fĂŒr den kleinen Lord. Manchmal hat er es allerdings nicht mehr geschafft, so lange die Augen offen zu halten - so viele EindrĂŒcke vom Tag wollen auch verarbeitet werden. Ludo ist der absolute Urlaubshund und es war eine super Erfahrung mit ihm am Meer zu sein. Wir sind entspannt und freuen uns auf die nĂ€chsten arbeitsreichen Wochen.

Im Anhang sende ich Ihnen noch ein paar Urlaubsimpressionen.

Liebe GrĂŒĂŸe an Sie alle

Kerstin und Gordon Below mit Ludo

02.07.2013

Looney-Update 4/2013

Hallo, Susanne und familien, und Hunden

Hier ein up-date von unsere Looney!
Es' geht super mit Sie, wir folgen jetzt mit Sie, die Junge Hunde Schule, und auch die Jungen Hunde Jagd. Die Junge Hunde Schule ist fur Sie einfach, Sie lernt so schnell.
Und auch auf der Jagd geht es super, Sie guckt wie die anderen es machen, und dann macht Sie dass auch!
Tom hat Sie auch auf eine Ausstellung ausgestellt , aber dass war nicht erfolgreich, Sie bekamm nur ein 'gut', dass ist nicht schlecht aber die Richter fand das Sie noch Muss erwachsenen, und dass stimmt. Looney ist immer noch ein baby!
Auch sind wir mit Sie und andere leute von der Springer Club zur Strand gewesen, dass fand Sie einfach super, aber das wasser schmeckt nicht gut, brrr soo Salz. Durch dass wasser spatzieren war toll, und mit die andere hunden spielen, herlich!!!

Auch sind wieder neue Filme auf YouTube , Looney's eigene account!

Liebe grusse fur allen,

Tom, Hanneke und Looney

Looney’s Kopf streicheln
und sie finden neue Filme von ihr.

25.06.2013

Darf’s auch etwas “Kleiner” sein?

Diese drei sĂŒĂŸen Cocker aus dem Kennel “Levana” suchen noch die passenden neuen Familien.
Mit einem
Klick auf das Bild erfahren sie mehr ĂŒber
Yeal, Yabba und Yori.

21.06.2013

Ludo-Update 6/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
es ist Juni und höchste Zeit fĂŒr ein kleines Ludo-Update. Mit neuer Sommerfrisur ist der kleine Herr Ludo auf Feld und Wiese jetzt noch schnittiger unterwegs. Seit sich die Sonne zeigt, gibt es kein Halten mehr und die Feldwege werden noch unsicherer gemacht. Regen ist nach wie vor ĂŒberhaupt nicht angesagt. Die nassen Pfoten machen ihm einfach zu viel Arbeit und auf dem Sofa lebt es sich deutlich bequemer. Wobei man sagen muss, dass Ludo sich ein schlechtwetter Bewegungsprogramm ausgedacht hat. Er rennt einfach um den Coutchtisch und fordert uns nacheinander auf, ihn zu fangen
.wehe einer macht schlapp! Mit seinem Spielzeug im Mund animiert er uns zum Weiterlaufen
.er liebt es! WER braucht da noch nasse FĂŒĂŸe?!
Auf dem Hundeplatz sind wir jetzt bei den "Fortgeschrittenen" (manchmal auch bei den Davongelaufenen ;-)) und Ludo ist voll in seinem Element. Er ist mit Abstand von 4 Monaten der JĂŒngste in der Gruppe und steckt bei vielen Übungen seine Kollegen lĂ€ssig in die Tasche. Und das, obwohl wir so gut wie keine ExtraĂŒbungsstunden machen. Der Streberstempel, der ihm von Beginn an anhĂ€ngt, bleibt ihm wohl erhalten. Uns macht es natĂŒrlich Freude zu sehen, wie er alles richtig machen möchte. Die "Arbeit" mit ihm ist Teamarbeit, er denkt mit und es macht ungeheuer Spaß zu sehen, wie schnell er lernt. Ludo ist souverĂ€ner geworden und man merkt ihm an, dass er als Hundepersönlichkeit wahrgenommen werden will.  Wird er ignoriert, löst er dieses "Problem" auf die Ludo-charmante Art, nĂ€mlich gaaaaaanz lieb kucken und ganz folgsam sein. Das klappt meistens und schon wird er betĂ€tschelt und natĂŒrlich bespaßt.
Ludo war mittlerweile bei vielen Fototerminen und bei vielen FestivitĂ€ten dabei und ihm kann unbedenklich das PrĂ€dikat "Coole Socke" verliehen werden. 
Er legt sich, kaum ist die Kamera in der Hand, auf seine Decke, schaut aufmerksam zu und wartet brav bis wir fertig sind. Dass um ihn herum mehr als 100 Personen wild durcheinanderlaufen juckt ihn ĂŒberhaupt gar nicht. Es kommt vor, dass er, alle Viere von sich gestreckt, auf der Decke liegt und schlĂ€ft.  Ein Engagement als Animateur bei Hundeshootings hat er auch inne. Im Anhang ein Bild bei einem Hundeshooting, bei dem Ludo alle Pfoten voll zu tun hatte, das "Model" in Schwung zu bringen.Im Studio verlĂ€sst der kleine Lord "sein" Schaufenster (von dem aus man das Geschehen auf dem Marktplatz im Griff hat)  sobald Kundschaft kommt, geht ins BĂŒro und hĂ€lt sich im Hintergrund. Meistens schlĂ€ft er dann eine Runde um dann nahtlos in sein "Keks-Ritual" ĂŒberzugehen. Was er noch nicht so ganz einsehen möchte, ist die Tatsache, dass dieses Ritual nur einmal nach dem Aufstehen funktioniert, aber daran arbeitet mein Mann derzeit ;-) Wie ich allerdings schon herausgehört habe, gelingt es Ludo noch ziemlich leicht, einen weiteren Keks herauszuschlagen, frei nach dem Motto: "Einer ist keiner". Ich bin mir sicher, die beiden werden sich einig.
Als Anhang zu dieser Mail fĂŒge ich zwei Bilder hinzu, wie die "Einigkeit" meiner beiden MĂ€nner ĂŒber das Thema "kein Hund auf dem Kundensofa" aussieht....Ludo gibt sich wirklich grĂ¶ĂŸte MĂŒhe, sich sehr klein zu machen, aber unsichtbar ist er dadurch nicht und wenn Herrchen ruft, muss man eben schauen, was es Neues gibt -  schwubs ERWISCHT!Woher unser Kleiner sein Reportoire an Hundeblicken hat, ist uns ein RĂ€tsel. Wird den Welpen das in die Wiege gelegt oder fand ein Briefing von Mama Klara statt? Die Blick-Vielfalt geht von "ich bin der allerallerallerĂ€rmste Hund und die Sorgen der ganzen Welt lasten auf meinen Schltern" (meistens ein Zeichen, dass er HUNGER hat) bis zum sog. "Spielmodus" - Pupillen weit geöffnet und nur noch ein kleiner Iris-Rand drum herum, dass er dann wie ein Flummi durch die Gegend springt und sich freut wie Bolle ist ĂŒberflĂŒssig zu erwĂ€hnen. Wir können manchmal nur lachend den Kopf schĂŒtteln, wenn er wieder mal versucht, einen neuen Blick auszuprobieren. Herrlich. Ende des Monats geht’s ans Meer und nach seinem Wasserballett in Meran sind wir gespannt ob sich nach dem Strandaufenthalt immer noch die "Wasserfrage" stellt oder ob Ludo zur Wasserratte wird.
Herzliche GrĂŒĂŸe aus Ludwigsburg Kerstin und Gordon Below mit Ludo

Zwei neue erfreuliche HD-Ergebnisse

“Kilian aus der KĂ€tchenstadt” wurde mit HD B2 befundet.
Hamlet’s Tochter “Elin vom Funkewald” wurde ebenfalls mit HD B2 befundet.
Mit diesen Ergebnissen kann man zufrieden sein.

Lenni-Update 2/2013

Liebe Familie Pfeiffer,

ich muss Ihnen unbedingt noch von Lennis erster großer Reise erzĂ€hlen.
Wir sind mit dem Auto in die Toskana gefahren. Lenni hat die 11-stĂŒndige Fahrt im Prinzip vollstĂ€ndig schlafend hinter sich gebracht wĂ€hrend unser Entlebucher die ganze Zeit ĂŒber saß und aufgepasst hat :)
Vor Ort gab es viel Neues zu entdecken. Mit dem Meer konnte Lenni nicht so viel anfangen. Vor lauter Angst ist er immer, wenn eine Welle auf ihn zukam,
 wie ein kleiner Geißbock rĂŒckwĂ€rtslaufend in die Höhe gesprungen. EntzĂŒckend!
Morgens sind wir dann immer ins Dorf gelaufen, um Brötchen zu holen. Sowohl ohne Leine auf dem Feldweg als auch an der Leine durchs Dorf hat er ganz brav gefolgt und im Sturm die Herzen erobert.
Und nachts mussten wir auf dem Land auch keine Angst haben, weil Lenni ein toller Wachhund ist. Egal ob da wirklich etwas war oder nicht, die Stimme wurde tiefer gelegt und alle Angreifer hatten sicher furchtbare Angst ;)

Es fÀllt mir nicht mehr ein als zu sagen, dass ich das liebreizendste Wesen dieser Welt bei mir habe und ihn von Tag zu Tag mehr liebe!
Vielen Dank!

Herzliche GrĂŒĂŸe,
Antonia Hagen

08.06.2013

Darf’s auch etwas “Kleiner” sein?

Die sĂŒĂŸe kleine Sumo aus dem Kennel “Tango’s” sucht noch die passende neue Familie.
Ein Klick auf das Bild und sie erfahren mehr ĂŒber Sumo.
vergeben

02.06.2013

Ein neuer Treffpunkt in Baden WĂŒrttemberg
(nÀhe Stuttgart)
stellt sich vor !

Aus Freude an der gemeinsamen Arbeit mit den Hunden
hat sich eine neue Gruppe
“Unterm Aichelberg”
zusammengefunden.
Schaut doch mal vorbei.
Mehr Info’s erhalten sie
hier.

20.05.2013

Ohne viele Worte...
Nationale Rassehundeausstellung SaarbrĂŒcken
am 19.05.2013
Richterin: Rita v.Reyniers (B)

Klara aus der KĂ€tchenstadt
sehr gut 2

18.05.2013

Multitalent Looney aus der KĂ€tchenstadt.
Nicht nur dass Looney zur HĂŒhnersitterin ausgebildet wird, nein, nun hat sie auch ihre Leidenschaft fĂŒr Streicharbeiten entdeckt.

   Hier geht es zu neuen Filmen von Looney in YouTube

12.05.2013

SRA Bad Waldsee
Richterin: Sonja Junge

Trebon Grimsel

Sehr typvolle HĂŒndin. VorzĂŒglich geschnittener Kopf. Sehr guter Stopp. Sehr dunkles Auge, fest anliegende Lider. Langer Hals.Bester GebĂ€udeaufbau. Brustkorb muss sich noch entwickeln, aber schon sehr gute Tiefe. Schlichtes, glattes Haar. Sehr zutrauliche HĂŒndin. Sicheres Verhalten. Beste Winkelungen. Raumgreifende Bewegung mit viel Rutenspiel. Ein vielversprechender Hund.

vielversprechend 1
Bester der JĂŒngstenklasse

Klara aus der KĂ€tchenstadt

Ansprechender femininer Kopf. Sehr guter Stopp.Sehr gutes Auge und Farbe. Langer, trockener Hals. Bester GebÀudeaufbau. Gerade, krÀftige LÀufe. Korrekte Vor- und Hinterhandwinkelungen. Schlichtes, glattes Haar. In bester Schaukondition vorgestellt. Freundliches Verhalten. Schwungvolle Bewegung mit viel Vortritt. Zeigt viel Rutenspiel. Im Kommen und Gehen korrekt.

VorzĂŒglich 1, VDH-CAC, Res.Klub-CAC

05.05.2013

Iven aus der KĂ€tchenstadt
wurde der Titel
“Deutscher Champion Klub” verliehen!

Nebst dem Titel “Deutscher Champion VDH” darf Iven
nun auch den Titel “Deutscher Champion Klub” tragen.
Wir sind so stolz auf unser Iven-Team aus Mannheim und gratulieren Karin, Walter und natĂŒrlich “unserem” Iven zu diesem wunderschönen Erfolg.
Lass dich feiern lieber Iven!

29.04.2013

11 sĂŒĂŸe Versuchungen !

Die Welpen nach Freya und Hamlet sind geboren!
Freya brachte am 28.04.2013 sechs RĂŒden und fĂŒnf HĂŒndinnen zur Welt.
Wir gratulieren herzlich zu diesem wunderschönen Wurf.
Mehr ĂŒber die Welpen und ihre Mutter erfahren sie auf den Seiten
“vom Aachener Wald”.

Über das Bild gelangen sie auf die HP

25.04.2013

Ludo-Update 5/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
Ludo genießt den FrĂŒhling und hĂ€lt uns mit allerhand Schabernack auf Trab.
Im Fotostudio gabs eine Ludo-Luftballon-Attacke nach dem Mittagessen. Morgens wurden diese "komischen Gebilde" die umherfliegen wenn man dran vorbeilĂ€uft, etwas skeptisch beĂ€ugt. Frisch gestĂ€rkt traute er sich dann "ran" und nachdem der erste Ballon platze, wars um unser Spielkind geschehen. Ausnahmslos alle Luftballons wurden standesgemĂ€ĂŸ vernichtet.
Sowieso ist alles was Krach macht momentan "in", beim Auspacken des neuen KĂŒhlschranks war schnell klar, wer die Verpackung mĂŒlltonnengerecht verabeitet und die Luft aus der Folie knallen lĂ€sst. Wenns nach Ludo geht, könnte jede Woche ein KĂŒhlschrank geliefert werden. Beim testen der EiswĂŒrfel war ebenfalls action angesagt. Ludo erwischte einen EiswĂŒrfel, der auf den Boden fiel und schoß ihn und mit ihm quer durch die Wohnung. Seither ist er begeistert am Start, wenn der Eiscrusher in action ist oder die KĂŒhlschranktĂŒre aufgemacht wird. Er sitzt dann immer brav daneben und hat den "ich_muss_nur_kucken_ob_das_Licht_noch_brennt-Blick" im Gesicht. Ordnung muss sein!
In sachen Haushalt haben wir uns darauf verstĂ€ndigt, dass er die Oberaufsicht beim Saugen, Wischen und SpĂŒlmaschine-ausrĂ€umen ĂŒbernimmt. Vom "Sitzen und Kucken" kommt das Besteck/das Geschirr leider nicht an Ort und Stelle. Putzlappen bringen funktioniert allerdings perfekt (wenn man gerade in seiner Laufrichtung steht).
In der Hundeschule ist er nach wie vor fĂŒr diverse Lacher verantwortlich. Beim Ablegen war zufĂ€llig ein GĂ€nseblĂŒmchen zwischen seinen VorderfĂŒĂŸen, die Konzentration war flöten und das BlĂŒmchen wurde nach allen Regeln der Kunst kaputtgespielt.  Ansonsten klappt alles super. Was man eben im Flegelalter erwarten kann. Manchmal sind Befehle wie "halt", "platz", "WARTEN" usw. in seinen Ohren höchstens eine Empfehlung meinerseits, man kann ihn aber relativ schnell davon ĂŒberzeugen, dass es Spaß machen kann, wenn man hört.
Gesanglich ist der kleine Spatz jetzt auch im Stimmbruch angekommen und so kann er vom Sopran (wenns schnell gehen muss) bis zum Bass (wenn Kirchenglocken lÀuten) alles "singen". Man muss dazu sagen, dass er, je tiefer die Töne werden sich mehr konzentrieren muss und alles andere (zum Beispiel weiterlaufen) dabei vergisst. So kommt es vor, dass bisweilen ein singender Hund auf Herrenbergs Marktplatz steht, der keinen Millimeter von der Stelle weicht bis er "ausgesungen".
Regen/nass ist immer noch nicht sein Ding. Er sitzt dann am Fenster, rĂŒmpft die Nase und schlĂ€ft mal eben 4 Stunden. Ab und zu macht er einen Wettercheck, kommt kurz kuscheln/bauchkraulen und schaut nach, obs Neuigkeiten im Fressnapf gibt. Zum GlĂŒck hat sich die Sonne jetzt wieder berappelt, so kann er heute wieder mit in den Stall zum Ausreiten.
Liebe GrĂŒĂŸe
die Belows und Ludo

Bundesweite Petition gegen die Abschaffung der Hundesteuer

FĂŒr Alle, die es noch nicht mitbekommen haben:
seit Januar 2013 liegt eine Klage vor dem EuropÀischen Gerichtshof gegen die Hundesteuer
in Deutschland vor. In der EU haben nur noch wir und Österreich eine Hundesteuer -
mit Urteil am 24. Januar 2013 ist auch in den Niederlanden die Hundesteuer abgeschafft worden.
50Tsd Unterschriften werden benötigt und es sind nur noch 29 Tage Zeit dafĂŒr.
 Macht mit, jede Stimme wird benötigt!

Hier geht es zur Petition...

08.04.2013

Ludo-Update 4/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
ein kurzes Update vom halbstarken Ludo. Auch er lĂ€sst sich hin und wieder zum letzten GeschĂ€ft vor dem Schlafengehen sehr bitten, besonders wenn er mit bei den Pferden im Stall war. Der Griff zur Banane bewirkt allerdings auch bei ihm Wunder. 
Auf dem Bauernhof ist alles noch so aufregend! Die anderen Hunde, Katzen, HĂŒhner, Ponys und vor allem das Ausreiten. Zum GlĂŒck habe ich eine sehr liebe Stute, die durch ihre drei Fohlen so abgeklĂ€rt ist, dass sie sich durch diesen "befellten Flummi", der um sie herumhĂŒpft nicht aus der Ruhe bringen lĂ€sst. Ludo wollte es beim ersten Ausritt nicht so recht einsehen, dass die "große Schwarze" nicht mit ihm Spielen will. Immer wieder kam er an und wollte das StĂŒtchen zum spielen animieren
nach 20 Minuten (als wir fast wieder zu Hause waren) gab er auf und trabte brav nebenher.
 Beim zweiten Ausritt gabs nur noch zwei-drei Versuche, dann war es ihm wahrscheinlich zu anstrengend. Es ist schön zu sehen, dass er auch gehorcht, wenn ich auf dem Pferd sitze. Halten und neben dem Pferd sitzen ist ĂŒberhaupt kein Thema.
Aus dem Welpenhalsband ist er jetzt definitiv herausgewachsen, wir sind gespannt, ob er noch mal einen Schuss in die Höhe macht
oder ob er weiter in der Breite auslegt. Hunger hat er nach wie vor wie ein Großer!
Über Ostern waren wir im Kurzurlaub. Ludo hat es sichtlich genossen, von vier Leuten bespaßt zu werden - irgendjemand hatte immer Zeit fĂŒr einen Bauchkrauler, einen langen Spaziergang im Schnee, ein Versteckspiel mit seinem Spielzeug oder fĂŒr sonstigen Blödsinn. Beim Essen in den Restaurants hat er sich unter den Tisch gekrĂŒmelt und geschlafen. Tadellos!
Dass unser Bube eigentlich ein Jagdhund ist, mussten wir ihm neulich Abends erst erklĂ€ren. Beim letzten Struller vor dem Haus wurde er dermaßen von einer vorbeilaufenden Katze erschreckt, dass ihm ein  sehr konfuses "wwwoouuuuuuuuffff" entfuhr.  Am selben Tag, wenige Stunden zuvor,
gleiche Situation nur dass Hasen ca. 5 Meter hinter ihm ĂŒber den Feldweg hoppelten und ihm eine lange Nase zeigten.
Er hat sie nicht mal bemerkt ;-.)
Wir freuen uns auf den Urlaub in SĂŒdtirol mit dem kleinen Racker. Zwei in etwa gleichaltrige Hunde warten dort auf ihn
ich denke, er wird seinen Spaß ebenfalls haben.
Liebe GrĂŒĂŸe aus dem immer noch winterhaft-kalten Ludwigsburg
Kerstin und Gordon Below mit Ludo

04.04.2013

Anfang Mai werden mit großer Freude
Welpen nach
Freya und Hamlet
im Zwinger
vom Aachener Wald erwartet.

21.03.2013

Looney-Update 3/2013

Hallo, Liebe Susanne und Co.
Hier ein kleines update von Looney!
Looney ist seit gestern nicht mehr baby, aber Sie ist eine Hundin geworden, ja wir mussen nun jetzt aufmerksam sein fur der Rude. Das ist fur ihr schwer, Sie mochte so gern mit alle hunden spielen aber das geht nun nicht.
Jetzt gehen wir weiter mit lustige berichten.
Looney last die huhne, die auf unsere terras frei laufen, ins ruhe, Sie findet die Huhne spannend aber lass Sie ruhig laufen, super nicht war?? Wir sind stoltz auf Sie. Muss ich darbei sagen dass Looney und ich mit der jagd sind eingefangen, und das ist super. Sie ist einfach grandioos!
Looney kann Sehr gut suchen und was wichter ist, apportieren!!!!! Sie geht nun al durch dichtes busche, macht Sie gar nichts aus. Falko kann stoltz sein, und mama Klara naturlich auch.
Wie Sie auf die Bilder Sehen, ist Sie beeiligt mit der Jagd!
Weiter geht Es auf die puppy schule auch Sehr gut, Sie ist fast fertig , und Tom geht weiter mit der junge hundeschule, das macht auch spass fur beiden.
Wir glauben das Looney auch Sehr glucklich ist, ihr fell glanzt wie verruckt!

Liebe grusse Tom, Looney und Hanneke
Groetjes Hanneke

   Hier geht es zu neuen Filmen von Looney in YouTube

Looney

Leo-Update 2/2013

Liebe Familie Pfeiffer,
von einem der letzten SpaziergĂ€nge gab es so schöne Bilder, da dachten wir uns, es ist wieder mal Zeit fĂŒr ein Leo-Update:
Das schönste fĂŒr unsere Sportskanone ist es, wenn wir mit ihm zum Lahnufer nach Limburg fahren (ca. 5 Mal die Woche) und er all seine Kumpels trifft. Das ist ein festes Rudel aus etwa 8 Vierbeinern mit deren Menschen. Meist kommen auch noch andere fremde Hunde hinzu, es ist immer interessant. Leo tobt dort bis zum Umfallen, rast herum und kĂ€mpft, spielt und schwimmt mit anderen Hunden. Bis vor Kurzem habe ich ihn noch erfolgreich vom Schwimmen abhalten können,  neulich jedoch, als ein Labbi, an dem er einen Narren gefressen hat, sich ins Wasser gestĂŒrzt hat, sprang er kurzerhand hinterher und holte Stöckchen aus dem Wasser.  Ein zweites Mal wollte er jedoch nicht ins kalte Wasser. Zum GlĂŒck blieb er gesund! Wenn wir abends dann mit ihm zwecks „letzten GeschĂ€fts“ vor die TĂŒr wollen, ist er zu mĂŒde sich aus seinem Körbchen zu bewegen. Selbst mit Leckerlis lĂ€sst er sich nicht herauslocken. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: das Körbchen anheben, sodass der Hund sanft herausgleitet, oder ihn mit einem StĂŒckchen Banane locken.
Toll, dass Hamlet Vater wird und Klara und Grimsel so gute Noten bekommen hat!!!
Frohe Ostern an die ganze Familie und an alle 4-Beiner, auch an Leos tolle Geschwister mit Besitzern.
Die Updates sind immer sehr interessant . 
Bettina Lieber

Leo-Liebermann

09.03.2013

IRAS Offenburg

Iven aus der KĂ€tchenstadt
V1, Anw.Dt.Ch, CAC, CACIB,
Bester RĂŒde !!!
Ortenau-Sieger 2013

Klara aus der KĂ€tchenstadt
V2, Res.Anw.Dt.Ch.VDH, Res.CAC, Res.CACIB

Trebron Grimsel
vielversprechend 1

Klara

Fotos: G.Below

Grimsel

Einen schönen Ausstellungstag bei frĂŒhlingshaftem Wetter, mit lieben Freunden,guter Stimmung und tollen Ergebnissen haben wir in Offenburg verbringen dĂŒrfen. Ganz besonders hat uns gefreut dass das “Team Iven” sich heute sein letztes benötigtes CAC zum Klubchampion erlaufen hat. Wir sind so stolz auf euch! Herzlichen GlĂŒckwunsch!
Ludo hat uns am Ausstellungsring besucht worĂŒber wir uns sehr gereut haben.
Grimsel hat ihren ersten Besuch auf einer Ausstellung und den ersten Auftritt im Ring ganz souverÀn gemeistert.
Sie wurde von der Zuchtrichterin Theres Schmid als niedliches kleines MÀdchen das sich im Ring ganz prima prÀsentiert beschrieben.
Es war eine knappe Entscheidung zwischen Klara und Ayleen, die zusammen in der Offenen Klasse starteten, ums V1.
Wir gratulieren Sarah und ihrer Ayleen herzlich zum BOB !
Danke an alle die Bilder von uns gemacht haben.

07.03.2013

Ludo-Update 3/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
Ludo und die Damenwelt - hatten wir schon eine Vorahnung, als wir einen Namen fĂŒr diesen Herzensbrecher suchten? Vermutlich schon. Zwei- und Vierbeinige MĂ€dels sind ganz verrĂŒckt nach ihm.
Der Bube war mit mir ja auf Lehrgang und die Springerdamen "Mocca vom Grafenberg" und "Carla vom Lerchenwald" waren von unserem kleinen Charmeur sofort begeistert. Vor allem hatte es ihm die sĂŒĂŸe Mocca angetan. Spiel und Spaß auf dem Pferdehof den ganzen Tag. Ab und zu kam er zum Schlafen und, um am Lehrgang (auf meinem Schoß sitzend und dem Vortrag folgend) teilzunehmen, in den Schulungsraum. Kaum im Auto hat er die komplette Heimfahrt verschlafen ;-)
Wir waren mit Sicherheit nicht das Letzte mal beim Fahrteam Schweickert, um "uns" dort fortzubilden.
Pferde sind fĂŒr Ludo zum GlĂŒck kein Problem, so können wir auch entspannt ein Pferd mit auf unsere SpaziergĂ€nge mitnehmen. Er lĂ€sst sich lieb abrufen, versteht es aber nicht so ganz, warum das "große Tier" nicht freilaufen und mit ihm herumtollen darf. Als Reitbegleithund steht ihm also nichts im Wege.
Auf dem Hundeplatz hat er sich mittlerweile damit abgefunden, dass er dort nicht mehr mit seinen Kumpels spielen darf. Er absolviert brav seine Aufgaben und beeindruckt uns mit der Schnelligkeit, mir der er lernt. Er ist stets bemĂŒht, alles korrekt auszufĂŒhren und korrigiert sich selbst. Dabei heimst er natĂŒrlich viele "Lobse" ein.
Beim ersten Stadtbummel durch Stuttgart hat er sich gut geschlagen. Zwar waren die Tauben super interessant, weil sie nicht so scheu sind wie die Artgenossen bei uns ums Haus herum, die vielen Menschen und anderen Hunde haben ihn aber wenig beeindruckt.
A propos Tauben/Vögel: Das jetzt so emsige Treiben auf den BĂ€umen und in BĂŒschen und das wilde Gezwitscher war eine Woche lang wahnsinnig spannend fĂŒr Ludo. Er konnte Ewigkeiten unter einem Baum stehend verbringen, um zu schauen, WAS da so aufgeregt flattert und zwitschert. SchnĂŒffeln am Boden war passĂ©, hocherhobenen Hauptes ging es durch die Straßen. Mittlerweile ist er etwas entspannter, wenns irgendwo "singt".  Bei Raben/KrĂ€hen auf den Feldern lĂ€sst er sich zum GlĂŒck meistens brav abrufen.
Mein Mann und ich waren beide fast zwei Wochen lang krank, diese Zeit hat unser Ludolinchen genutzt, um noch mal richtig zu wachsen. Er war so lieb, hat nach dem FrĂŒhstĂŒck bis 12:30 Uhr geschlafen und war den restlichen Tag auch sehr bemĂŒht, in der Wohnung nicht zu sehr auf die Tube zu drĂŒcken - vermutlich hat er es gespĂŒrt, dass wir beide nicht fit waren. Ab und zu kam er aufs Sofa, um nach dem Rechten zu sehen, das Bringen von TaschentĂŒchern hat allerdings nicht immer geklappt (die hat er lieber selbst ausgepackt, nachdem er mit dem PĂ€ckchen stiften ging). Abends durfte er mit seinen Paten-Nachbarn einen riesen Spaziergang machen. Es war schön zu sehen, dass er ohne Probleme mitgeschlĂ€bbelt, zufrieden und HUNGRIG zurĂŒck kommt.
Mittlerweile gab es, den Wachs-Eskapaden geschuldet, ein neues großes Hundebett fĂŒr den halbstarken Lord. Er hĂŒpft abends mit Begeisterung hinein und knautscht sich ganz happy in die Rundungen.
Die vorherigen Betten sind jetzt tagsĂŒber im Einsatz und werden fĂŒr Vormittags - Mittags- und nach dem Abendessen-Nickerchen genutzt.  "Man gönnt sich gern ein SchlĂ€fchen zwischendurch!"
Wir sind so glĂŒcklich, den kleinen Kampfschmuser bei uns zu haben. Er zaubert uns jeden Tag ein LĂ€cheln ins Gesicht und bringt uns mit seinen Ideen zum Schmunzeln. Manchmal hĂ€lt er auch kleine/große Überraschungen fĂŒr uns bereit, die uns in richtiges Staunen versetzen.
Die Fußstapfen, in die er tritt sind groß, aber nach den paar Monaten, die wir jetzt schon mit ihm verbringen durften, sind wir der Meinung: WOW, was fĂŒr ein Kerl!
Ganz herzliche GrĂŒĂŸe aus Ludwigsburg
Kerstin und Gordon Below mit Ludo

06.03.2013

Voller Durchblick!

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde unserem Hamlet
von der DOK-AugenĂ€rztin Frau Dr. Meißner wieder der volle Durchblick bescheinigt.
Hamlet ist also weiterhin PRA und Katarakt frei.

06.03.2013

Briska aus der KĂ€tchenstadt
(Coco Chanel vom Katharinental x Boogie vom JĂ€gerhof-Heidecksburg)
14.01.1998 - 17.12.2012

Kurz vor ihrem 15.Geburtstag hat Briska ihre Familie verlassen und ist ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gegeangen.
Liebe Familie Melk, wir danken ihnen dafĂŒr dass sie fĂŒr Briska so eine liebe Familie waren.
In Gedanken sind wir bei ihnen.

02.03.2013

Wahre GefĂŒhle...

Hamlet

waren mit im Spiel
und trugen dazu bei, dass die Hochzeit von
Freya und Hamlet
im Eiltempo vollzogen wurde.
Wir freuen uns auf kleine Springerlein Anfang Mai
“vom Aachener Wald”.

27.02.2013

Ein kleines “Denkmal” fĂŒr Timmy,
Bruder unseres Boogie’s und Bordhund der SY Thalatta,
geschrieben von Walter VollstÀdt

Vielleicht gibt es unter den Besitzern von English-Springer-Spaniels  Interessenten,
die gerne einige Alttagsgeschichten eines Bordhundes lesen möchten.

Welcher English-Springer-Spaniel segelt schon hunderte von Seemeilen durch das Mittelmeer.

Eine Reise mit dem Schiff in den SĂŒden Spaniens gab den Anlass dieses Buch zu schreiben.
Mit an Bord war Timmy, der Bordhund, der oft im Tagesmittelpunkt stand.

Die Erinnerungen an diese Reise sind nun als Buch veröffentlicht unter dem Titel:
                                   “Wir segeln zum Golf von Almeria”
                                          ISBN Nr.: 978-3-8482-4159-0

25.02.2013

Clairon aus der KĂ€tchenstadt
(Coco Chanel vom Katharinental x Boogie vom JĂ€gerhof-Heidecksburg)
20.05.1999 - 20.02.2013

Kurz vor seinem 14.Geburtstag hat Philipp seine Familie verlassen und ist ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gegeangen.
Liebe Familie Siegert, wir danken ihnen dafĂŒr dass sie fĂŒr Philip so eine liebe Familie waren.
In Gedanken sind wir bei ihnen.

12.02.2013

Ludo-Update 2/2013

Hallo liebe Familie Pfeiffer,

als wir die L-Updates auf der Homepage gelesen haben, mussten wir richtig schmunzeln. Man merkt den Jungs und MĂ€dels an, dass sie "aus einem Stall"  kommen.
Die liebe Geduld...auch Ludo ĂŒbt sich an dieser Tugend tĂ€glich. Er buddelt allerdings keine Löcher oder fĂ€ngt an, sich selbst zu beschĂ€ftigen wĂ€hrend er stillsitzen und warten muss, nein, er singt! Und wie. Er trifft zwar nicht immer alle Töne, aber da ich sowieso nicht weiß, wie die Melodie geht, wird das mit den Tönen schon passen. Manche sind allerdings so schrĂ€g, dass ich instiktiv zur Ölflasche greife und ihm einen Tropfen mehr ĂŒbers Futter gieße. Wir haben es sogar schon im Duett und mit Klavierbegleitung probiert - war nicht so sein Ding. Er ist eher der Soloartist. Zum GlĂŒck ist er still, wenn man den  Zeigefunger auf die Lippen legt und ihn fĂŒr seine Darbietung tĂ€tschelt.

In der Hundeschule geht es mit der Junghundeausbildung weiter. Das erste Mal nicht-Welpenschule fanden er und all seine Kumpels richtig doof. Es haben sich aber alle mit mehr oder weniger Bravour durchgeschlagen. Erstaunlich fĂŒr mich war zu sehen, wie geschickt Hunde ihren Zweibeinern Leckerlies aus der  Tasche ziehen, ohne irgend etwas dafĂŒr zu tun, oder dann erst recht nichts mehr zu tun. Erschreckend hingegen fand ich die Tatsache, wie sehr Menschen ihre Hunde (die sie ja tagtĂ€glich um sich herum haben) "bearbeiten" mĂŒssen, damit sich die Tiere setzen. Ich denke, wir haben hier eine spannende Zeit vor uns. Es macht Spaß zu sehen, wie unser "Fleckvieh" sich entwickelt.

Neben dem Singen hat sich Ludo noch weitere Hobbys angeeignet: Extremschlafpositionen herausfinden und ausprobieren. Dass das anatomisch ĂŒberhaupt möglich ist, hĂ€tte ich nicht fĂŒr möglich gehalten. Ganz ungefĂ€hrlich ist dieses Hobby nicht, Ludo ist schon zwei mal vom Sofa regelrecht abgeschmiert, ohne es zu merken. Das erste mal sind wir erschrocken aufgestanden um nachzusehen, ob er noch atmet... Der Kerle schlief einfach weiter! Hinter die Taktik des Sabberns beim Trinken sind wir erst vor ein paar Tagen gekommen. Unsere KĂŒche glich einer Tropfsteinhöhle und ich griff prompt zum Lappen - DAS war sein Ziel! Das "Fang den Lappen und trag ihn ganz schnell weg Spiel". Ludo hats glaub erfunden. Lieb wie er ist, bringt er ihn wieder (holt sich dann aber, wenn man nicht aufpasst einen Ersatz).

Draussen sind GrĂ€ben und HĂŒgel momentan "in". Am besten in Kombination mit einem dicken Ast im Fang und in einem Höllentempo. Das sieht in den letzten  Tagen ziemlich witzig aus, da er hinten ein bisschen ĂŒberbaut ist und die HinterlĂ€ufe manchmal die Richtung vorgeben ;-)

Ludo und das Wetter: Naß mag er ĂŒberhaupt nicht und wir können von GlĂŒck sagen, dass wir so stabile Pflastersteine vor der HaustĂŒre haben. Der Bub, kaum den ersten Regentropfen auf der Nase, legt Bremsaktionen auf den Asphalt, das hat die Welt noch nicht gesehen. Er muss dann plötzlich gar nicht mehr pinkeln,  von grĂ¶ĂŸeren GeschĂ€ften ganz zu schweigen. Sogar mit Regenmantel gibts kein Trödeln an BĂ€umen oder Straßenlaternen, die er seit ca. 2 Wochen mit angehobenem Beinchen und ernster (angestrengter?) Miene beglĂŒckt. Er war sichtlich froh, als wieder Schnee lag. Und wenns dann doch einmal zu schnell ging und er sich in einer PfĂŒtze wiederfand: Beine und Kopf anheben und in einem kadenzierten Trab die PfĂŒtze verlassen. Jedes Dressurpferd dieser Welt wĂŒrde vor Neid erblassen.  Wir sind aber zuversichtlich, dass er die Havellandschaft im Urlaub sowie die NeckarauslĂ€ufer hier genießen wird.

Am Wochenende darf Ludo mit mir zu einem Lehrgang. Dort wird er die  Springerdamen kennenlernen, die mich auf diese wunderbare Rasse gebracht haben.
Ich denke, die drei werden ihren Spaß haben.

Liebe GrĂŒĂŸe aus Ludwigsburg
Kerstin und Gordon Below mit Ludo
 

07.02.2013

Looney-Update 2/2013

Hallo Susanne Anna und Hartmut,

Wir wurden gerne foto's von Looney schicken, es ist aber nicht einfach sie zu fotografieren.
Sie ist immer darin interesiert was wir in die handen haben auch wen es ein fotogerat ist.
Vorgesteren haben wir aber filme gemacht.
Hier kunt ihr die filme  anschouwen und sehn wie fiel spass sie hat zu rennen.

Liebbe grusse,
Hanneke looney Tom

                 Hier geht es zu den Filmen von Looney in YouTube

07.02.2013

Lenni-Update 1/2013

Liebe Pfeiffers!

Seit 4 Monaten hat unsere Familie und hat das Kaffeehaus Hagen einen neuen Star: Lenni!
Er tĂ€nzelt durch unser Leben und bezaubert alle so sehr, dass es schwer fĂ€llt konsequent fĂŒr seine gute Erziehung zu sorgen.
Trotz großer Erfahrung und Hundeschule und Erziehungsversuche unseres 5 Jahre alten Entlebuchers wedelt Lenni charmant alle Maßnahmen zur Seite und hat uns fest im Griff.
Verschmust und zart, temperamentvoll und heftig tobt er durch unser Leben, unser Haus und durch die Heilbronner Weinberge. Er hat viele Freunde und Freundinnen, zwei- und vierbeinig gewonnen.Nicht nur seines guten Aussehens wegen, sondern vor allem aufgrund der liebenswerten, verspielten Art.
Als ob er wĂŒsste worauf es im Leben ankommt: Unseren ersten Hotelbesuch haben wir bereits mit Bestnoten gut ĂŒberstanden. Restaurantbesuche liebt er sehr, denn essen ist seine LieblingsbeschĂ€ftigung.
Unsere Kunden kamen frĂŒher des guten Kaffees wegen. Heute kommen sie nicht zuletzt auch wegen des prĂ€chtig gedeihenden
Englischen Springerspaniels aus der KĂ€tchenstadt.Und wir sind ĂŒberglĂŒcklich, dass wir ihn haben.
Alles Liebe und Gute fĂŒr Sie und Ihre Vierbeiner.

Von allen Hagens mit Lenni (Little Hagen) aus der KĂ€tchenstadt und Leo vom Hohenlohetal

03.02.2013

Leo-Update 1/2013

Liebermann

Liebe Familie Pfeiffer,

auch von Leo gibt es ein kurzes Update:
er hat letzten Samstag die Welpenschule beendet, er war dort auch nicht gerade der geduldigste, aber gewiss der mit dem grĂ¶ĂŸten Selbstbewusstsein. Viel Freude bereiten ihm jetzt die PfĂŒtzen, die die Schneeschmelze hinterlassen hat. Leo hat scheinbar endlose Energie und geht keinen KĂ€mpfen mit noch so großen Hunden aus dem Weg. Und bei kleinen Hunden spielt er ganz vorsichtig und achtet darauf, dass er ihnen nicht auf den RĂŒcken springt. Was ganz toll klappt ist sein Gehorsam: Wenn man ihm ruft, kommt er herbeigeflitzt, vorausgesetzt man ruft freundlich. Auf scharfe Befehle reagiert er gar nicht. Zuhause ist er total lieb und verschmust. Morgens, wenn er wach wird, lĂ€uft er zu jedem Familienmitglied und gibt erst Ruhe, wenn ihm jeder seine Streicheleinheit gegeben hat. Er bringt uns oft zum Lachen mit allerhand Blödsinn. Er wiegt jetzt grad mal 13 kg, vielleicht bleibt er zierlicher als seine Geschwister. Wir sind so glĂŒcklich mit unserem Leolinchen
und grĂŒĂŸen alle KĂ€tchenstĂ€dter ganz herzlich,

Familie Lieber und Leo

22.01.2013

Looney-Update 1/2013

Looney van der Sandt

Halo, Susanne und familien

Hier ein kleine update von unsere Looney!
Alles geht gut mit Sie, Sie ist froh, lieb und ein super wirbelwind, so wie Sie uns gewarnt hatte!
Sie ist immer dabei sich zu uberlegen, wass Sie jetzt wieder machen kann,
zum beispiel spielen mit uns oder andere hunden, unwarscheinlich schnell rennen im
wald oder ins Haus oder uns behielflich sein mit putzen, kochen, einkaufen aus packen und so weiter.
Auf der puppy schuhle geht Es' auch Sehr gut, aber ihre grosse makke ist geduld ,
wenn Sie nicht an die reihe ist (ist es besser zu bellen oder locher graben,
pff dann ist es fur uns,auch schwierig unsere geduld zu behalten).
Auch hat Sie jetzt alle Zahne gewechselt, mann wass geht Es' schnell, Sie kann Es' nicht abwarten
erwachsen zu sein. Sie ist al so gross und schwer, 14 kg.trotsdem Schlaffen und Essen ist einfach schade von die Zeit meint Sie .
Wir geniessen jedem Tag von Sie.
wie auf die Foto zu sehen ist haben wir hier Auch ein bisschen Snee

Liebe grusse, Looney, Tom und Hanneke

PS naturlich auch alle Liebe grusse fur die hunden

Groetjes Hanneke

12.01.2013

Ludo-Update 1/2013

Hallo, liebe Familie Pfeiffer,
ein kurzes Ludo-Gesundheits-update:
Der Kleine ist wohlauf, fit und seine Lunge ist wieder frei. Er hat sich wohl in der Welpenspielgruppe bei seinem Kumpel angesteckt und hatte einen krĂ€ftigen Schnupfen und einen leichten Husten. Fieber hatte er keines, nur leicht erhöhte Temperatur. Malad war er auch nicht - bzw. nur dann, wenn ihm seine ZĂ€hne zu schaffen machten.
Kommt eben alles zusammen, denn aus der "Hand voll Hund", die wir vor zwei Monaten bei Ihnen eingepackt haben, ist ein richtiger "Brocken" Junghund mit fast 15 KG geworden...das steckt ein so junger Organismus auch nicht so einfach weg. Die TierĂ€rztin hat eine immunstimmulierende Spritzenkur verordnet. In die Welpengruppe darf er erst nĂ€chste Woche wieder- das hab ich ihm aber noch nicht gesagt...

Eine Schrecksekunde hatten wir, als Ludo in der Wohnung zu frĂŒh ums Eck gebogen ist und mit dem Vorderbein am TĂŒrrahmen hĂ€ngen blieb. Es tat ihm so "saumĂ€ĂŸig" weh, dass er den Fuß nicht mehr belastet hat und furchtbar jammerte. Ich habe alles abgetastet, getestet und er gab keinen Mucks von sich, was uns vorab erleichterte. Wir wollten aber auf Nummer sicher gehen und bis wir in der Tierklinik waren, war  fast alles wieder vergessen - eine Prellung und keine ernsthafte Verletzung! Drei Tage kein Freilauf, sondern nur an der Leine und Traumeel-Tabletten. Jetzt lĂ€uft er wieder wie ein junger Gott. Seit diesem Erlebnis, ist es tatsĂ€chlich möglich, laaaaaannngggsssaaaaaaaammmmm um diverse Kurven zu gehen.
Neues Spielzeug gabs tatsÀchlich vom Christkind (eines haben Sie ja am Telefon gehört). Er durfte sogar selbs die Geschenke auspacken- das war ein Fest! Vor allem das Schleifenband war ein echter Renner.
Bei unserem Weihnachtsgrillen im Wald war er Feuer und Flamme. So viel Laub, soooooo viel zu Essen, und die ganze Family um ihn rum...Hundehimmel auf Erden.                                                                                                                                                     
Allerdings ist seine Strategie, an eine Wurst zu kommen, noch ein bisschen VerbesserungsfĂ€hig. Er hat sich immer das falsche Ende vom Spieß geschnappt oder bedĂ€chtig ins Feuer geschaut (die Technik ging ja aber beim PlĂ€tzchenbacken-Ofenkucken schon nicht auf) ;-)  Statt Wurst gabs ein getrocknetes Kaninchenohr - war auch lecker!
Eben hat mein Mann angerufen - fĂŒr Energie gibt es eine neue Maßeinheit: LUDO! Der Mittagspausenspaziergang in Herrenbergs WĂ€ldern war mal wieder ein Genuss. Laub aufwĂŒhlen, Ă„ste umherziehen, und Slalom um die BĂ€ume herumsprinten. Die Flitzpiepe hat sich so ausgetobt, dass das MittagsschlĂ€fchen vor, und nicht im Hundekörbchen stattfindet - so weit hat erÂŽs nimmer geschafft ;-)
Wir wĂŒnschen Ihnen ein schönes Wochenende und hoffen, es sind alles Wohlauf!
Kerstin und Gordon Below mit Ludo

03.01.2013

Unsere Leni feiert heute ihren 8.Geburtstag.
Wir wĂŒnschen uns dass wir noch viele schöne Jahre mit ihr verbringen dĂŒrfen.
Herzliche GeburtstagsglĂŒckwĂŒnsche senden wir an Leni’s Geschwister.

Copyright S.Pfeiffer
“aus der KĂ€tchenstadt”
 2014
auf Bild und Text